Yohimbin: Alles über seine Eigenschaften, Vorteile und Risiken für die Libido

Yohimbine : Tout savoir sur ses propriétés, bienfaits et risques pour la libido
Table des matières

Yohimbin ist eine Substanz aus der traditionellen afrikanischen Medizin, die sich einen Platz in der konventionellen Medizin erobert hat. Obwohl nicht alle seine Eigenschaften vollständig wissenschaftlich belegt sind, gibt es mehrere anerkannte Vorteile und damit verbundene Risiken, die nicht übersehen werden sollten.

Was ist Yohimbin?

Yohimbin gehört zur Gruppe der Indolalkaloide, die als Wirkstoffe in der Yohimbe- oder Yohimbehe-Pflanze enthalten sind. Yohimbin wird seit langem von Kamerunern, Kongolesen, Nigerianern, Gabunern und anderen afrikanischen Ländern zur Behandlung verschiedener Beschwerden verwendet und dient auch als Nahrungsergänzungsmittel. Es wird auch in frei verkäuflichen Produkten zur Verbesserung der sexuellen Leistungsfähigkeit verwendet.

Ein wenig Geschichte

  • Yohimbin wurde vor dem Aufkommen von Viagra und Cialis in standardisierter Form verkauft: Kapseln oder Tabletten, die Yohimbinhydrochlorid enthielten.
  • Zu dieser Zeit war es eines der wenigen verfügbaren Medikamente für Männer, die an erektiler Dysfunktion litten.

Die Wirkung von Yohimbin

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Yohimbin dazu beiträgt, den Körperfettanteil bei Sportlern zu reduzieren. Außerdem stimuliert es die Produktion von Katecholaminen im Körper.

Herz-Kreislauf-Wirkungen von Yohimbin

Im Hinblick auf die Herzgesundheit hilft Yohimbin bei der Behandlung von Bluthochdruck sowie orthostatischer Hypotonie. Dafür sind vor allem seine gefäßerweiternden Eigenschaften und seine hemmende Wirkung auf die alpha2-Adrenorezeptoren verantwortlich.

Yohimbin und Gedächtnis

Laut einer Studie an 36 Erwachsenen soll Yohimbin das Langzeitgedächtnis verbessern.

Die Wirkung von Yohimbin auf die männliche und weibliche Libido.

Die Libido bezieht sich auf das sexuelle Verlangen oder den Appetit. Obwohl sie oft mit der erektilen Funktion in Verbindung gebracht wird, ist sie nicht darauf beschränkt.

  • Bei Männern haben Studien gezeigt, dass das Nutzen-Risiko-Verhältnis von Yohimbinhydrochlorid bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion zufriedenstellend ist.
  • Bei Frauen stimuliert die Kombination von Yohimbin/Arginin die vaginalen Nervenimpulse und verbessert die sexuelle Erregung bei postmenopausalen Probandinnen.

Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen

Um sicherzustellen, dass die Einnahme von Yohimbin Ihrer Gesundheit nicht schadet, ist es wichtig, dass Sie es nicht übermäßig konsumieren. Hier sind einige Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Angststörungen oder Ängste
  • Probleme mit der Niere oder der Leber
  • Prostatitis oder gutartige Vergrößerung der Prostata.
  • Herzerkrankungen (fragen Sie einen Arzt oder Apotheker um Rat).

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

In einer normalen Dosis kann Yohimbin unter anderem Folgendes verursachen:

  • Unruhe, Zittern, Schlaflosigkeit
  • Angstzustände, Reizbarkeit
  • Bluthochdruck, Herzklopfen, Schwindelgefühl
  • Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden.

Bei zu hohen Dosierungen kann es zu Atemproblemen, niedrigem Blutdruck oder sogar zu Lähmungen und zum Tod kommen.

Vermeiden Sie die Kombination von Yohimbin mit Koffein oder Ephedrin sowie mit den folgenden Medikamenten:

  • Trizyklische Antidepressiva
  • Stimulanzien des zentralen Nervensystems
  • Monoaminoxidase-Hemmer
  • Blutdrucksenkende Medikamente (Beta-Blocker und Clonidin)
Partagez la publication :

A Lire Aussi :