5 Stellungen für eine erfüllte und lustvolle Sexualität

5 positions pour une sexualité épanouie et pleine de plaisir
Table des matières

Entdecken Sie in diesem Artikel 5 Stellungen, die Ihnen zu einer erfüllten und gefühlvollen Sexualität verhelfen können. Diese Stellungen sind sowohl aufregend als auch abwechslungsreich und für alle Arten von Paaren geeignet. Zögern Sie also nicht, sie auszuprobieren, um Ihr Liebesspiel aufzupeppen.

1. Die Missionarsstellung: ein zeitloser Klassiker

Die Missionarsstellung ist sicherlich die bekannteste und am häufigsten praktizierte Stellung. Sie besteht darin, dass ein Partner auf dem Rücken liegt und die Beine leicht gespreizt hat, während der andere über ihm liegt und die Beine zu beiden Seiten des Körpers des Partners hat. Diese Position bietet eine große Nähe und viel Zärtlichkeit zwischen den beiden Partnern.

Variante: Mit hochgezogenen Beinen.

Um die Empfindungen zu steigern und für Abwechslung zu sorgen, können die Beine der auf dem Rücken liegenden Person hochgelegt werden. Dies ermöglicht ein tieferes Eindringen und eine andere Stimulation des G-Punkts oder der Prostata. Zögern Sie nicht, die Beine bei Bedarf mit einem Kissen zu stützen.

2. Doggy Style: eine animalische und intensive Stellung.

Auch die Doggy-Style-Stellung ist wegen ihrer Spontaneität und Intensität sehr beliebt. Sie besteht darin, dass einer der Partner auf allen Vieren geht, während der andere hinter ihm steht oder kniet. Diese Position ermöglicht ein tiefes Eindringen und bietet beiden Partnern viel Bewegungsfreiheit.

Variante: Das liegende Doggy Style.

Wenn Sie diese Stellung bequemer und entspannungsfördernder gestalten möchten, können Sie sie auch im Liegen praktizieren. Die Person darunter legt sich auf den Bauch, die Beine sind leicht gespreizt, während die Person darüber sich auf die Unterarme stützt und ebenfalls auf ihrem Partner liegt. Diese Variante ist ideal, um auf sanfte Weise einen intimen Moment miteinander zu teilen.

3. Die 69: Eine gegenseitige Schlemmerstellung

Die 69 ist zweifellos die führende Stellung, um die Partner gleichzeitig und wechselseitig zu stimulieren. Sie besteht darin, dass jeder Partner seinen Mund auf die Genitalien des anderen legt und so die Zahl „69“ bildet. Diese Stellung kann sowohl im Liegen als auch im Stehen praktiziert werden, je nach Vorliebe und Bequemlichkeit der beiden Personen.

Variante: Die umgekehrte 69

Um dieser Stellung einen Hauch von Originalität und Überraschung zu verleihen, warum probieren Sie nicht die umgekehrte 69 aus? Bei dieser Variante stellen sich die Partner einander gegenüber, aber der Kopf befindet sich auf Höhe der Füße des anderen. Dies ermöglicht es, die Empfindungen zu variieren und die erogenen Zonen unterschiedlich zu stimulieren.

4. Der Löffel: Eine zärtliche und umhüllende Stellung.

Die Löffelchenstellung ist ideal, um einen Moment der Zweisamkeit und Zärtlichkeit mit Ihrem Partner zu teilen. Sie besteht darin, dass beide Personen auf der Seite hintereinander liegen und eine Art „Löffelchenstellung“ bilden. Die dahinter liegende Person kann so ihren Partner umarmen und ihn sanft streicheln.

Variante: Der stehende Löffel.

Um dieser Stellung einen Hauch von Spontaneität und Intensität zu verleihen, können Sie sie auch im Stehen praktizieren. Bei dieser Variante steht die hintere Person, während die vordere Person sich leicht nach vorne beugt und sich an einem Möbelstück oder einer Wand abstützt. Diese Variante bietet ein tieferes Eindringen und eine andere Stimulation des G-Punkts oder der Prostata.

5. Die Andromache: eine dominante und aktive Position.

Die Andromache ist eine Stellung, die die darüber befindliche Person hervorhebt, indem sie ihr viel Bewegungsfreiheit und eine dominante Position bietet. Sie besteht darin, dass ein Partner auf dem Rücken liegt, während der andere zu ihm kommt und sich auf ihn setzt, mit dem Gesicht zueinander. Die Beine können angewinkelt oder gespreizt sein, je nach Vorliebe des Einzelnen.

Variante: Die umgekehrte Andromache.

Um Abwechslung zu schaffen und die erogenen Zonen anders zu stimulieren, kann man diese Stellung auch mit dem Rücken zum Partner praktizieren. Bei dieser Variante kommt die Person, die sich oben befindet, zu ihrem Partner und setzt sich auf ihn, aber mit dem Rücken zu ihm. Dadurch ergibt sich ein aufregender Anblick und die Prostata oder der G-Punkt können auf andere Weise stimuliert werden.


Das sind also fünf Stellungen für eine erfüllte und abwechslungsreiche Sexualität. Zögern Sie nicht, sie auszuprobieren, anzupassen und miteinander zu kombinieren, um Ihre eigenen frechen Szenarien zu kreieren. Das Wichtigste ist, dass Sie Spaß haben und intensive Momente der Lust mit Ihrem Partner teilen.

Partagez la publication :

A Lire Aussi :