Die Fruchtbarkeit durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung steigern

Booster sa fertilité grâce à une alimentation équilibrée et variée
Table des matières

In diesem Artikel wollen wir erkunden, wie man seine Fruchtbarkeit durch eine Ernährung steigern kann, die reich an wichtigen Nährstoffen ist. Wir stellen Ihnen wichtige Lebensmittel vor, die Teil Ihrer Ernährung sein sollten, egal ob Sie ein Mann oder eine Frau sind, die ihre Fruchtbarkeit steigern möchten.

Vollmilchprodukte: gesunde Fette und unentbehrliche Vitamine.

Vollmilchprodukte sind reich an guten gesättigten Fetten und enthalten die Vitamine K2, A und D3. Diese Vitamine sind fettlöslich, daher ist es wichtig, Sorten auf Vollmilchbasis zu wählen, um sie voll auszuschöpfen.

Fisch und Meeresfrüchte: eine Goldgrube für die Fruchtbarkeit.

Austern, Lachs, Meeresfrüchte und andere quecksilberarme Fische sind eine hervorragende Quelle für Eisen, Vitamin B12, Selen, OmegaFettsäuren und Zink, die für die Fruchtbarkeit sehr wichtig sind. Zusätzlich zu diesen Lebensmitteln sind Walnüsse auch eine wertvolle Quelle fürOmega-3-Fettsäuren, während Paranüsse Selen liefern. Walnüsse können auch die männliche Fruchtbarkeit steigern, also teilen Sie sie ruhig mit Ihrem Partner!

Cholin: Ein Verbündeter zur Verringerung des Risikos von Geburtsfehlern.

Studien haben gezeigt, dass Cholin das Risiko angeborener Missbildungen senken kann. Daher ist es sinnvoll, es auf Ihre Liste der Lebensmittel zu setzen, die Sie regelmäßig essen sollten.

Obst und Gemüse: Steigern Sie Ihre Fruchtbarkeit mit einer ausgewogenen Ernährung.

Um Ihre Chancen auf eine Empfängnis zu erhöhen, empfehlen wir Ihnen außerdem, Obst und Gemüse zu essen, die reich an Vitaminen und wichtigen Nährstoffen sind. Grapefruits, Orangen, Brokkoli, Paprika, Kiwis und Ananas sind voll mit Vitamin C und helfen so, den Hormonhaushalt der Frau zu regulieren. Außerdem enthält Spinat Eisen, was einen guten Eisprung fördert. Denken Sie abschließend daran, Lebensmittel hinzuzufügen, die für die männliche Fruchtbarkeit förderlich sind, wie Avocados, Granatäpfel und gekochte Tomaten.

  • Grapefruit: ist reich an Vitamin C.
  • Orange: hilft bei der Regulierung des Hormonhaushalts.
  • Brokkoli: Quelle von Vitamin C
  • Paprika: trägt zur normalen Funktion der Hormone bei.
  • Kiwi: liefert eine Extraportion Vitamin C.
  • Ananas: trägt zur Regulierung des Hormonhaushalts bei.
  • Spinat: reich an Eisen, fördert den Eisprung.

Leber: Ein unbeliebtes, aber sehr nahrhaftes Nahrungsmittel.

Zugegeben, die Leber ist nicht das beliebteste Nahrungsmittel, aber sie bietet eine große Menge an Vitamin A, B12, Riboflavin sowie Folsäure, Selen, Cholin und Zink. All diese Elemente sind wichtig, um die Fruchtbarkeit zu fördern.

Samen: Gesundheitsergänzungen, die Sie Ihrer präkonzeptionellen Ernährung hinzufügen können.

Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Kürbiskerne sind ebenfalls eine Bereicherung für Ihre Ernährung. Sonnenblumenkerne versorgen Sie mit Vitamin E, Folsäure, Selen, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Leinsamen sind eine hervorragende Quelle fürOmega-3-Fettsäuren und helfen dabei, Ihre Hormone ins Gleichgewicht zu bringen. Kürbiskerne schließlich sind reich an Zink und Eisen.

Bevorzugen Sie pflanzliche Proteine für die weibliche Gesundheit während des Eisprungs.

Studien haben gezeigt, dass pflanzliche Proteine für die Gesundheit der Frau während des Eisprungs besser sind als tierische Proteine. So sind Bohnen und Linsen eine gute Quelle für Eisen, Ballaststoffe und Folsäure – Schlüsselelemente, um Ihre Fruchtbarkeit zu steigern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine ausgewogene Ernährung, die reich an essentiellen Nährstoffen ist, ein großer Vorteil ist, um die Fruchtbarkeit zu steigern. Zögern Sie nicht, diese Lebensmittel in Ihre Ernährung einzubauen und teilen Sie diese Tipps mit Ihrem Partner, um Ihre Chancen auf eine gemeinsame Empfängnis zu maximieren.

Partagez la publication :

A Lire Aussi :