10 überraschende Geheimnisse über den Orgasmus, die Sie noch nicht kannten

10 secrets surprenants sur l’orgasme que vous ne connaissiez pas
Table des matières

Der Orgasmus ist ein Moment intensiver Lust, der Forscher, Ärzte und Neugierige schon lange fasziniert und fasziniert. Aber wussten Sie, dass es noch viel mehr über dieses Phänomen zu entdecken gibt? Hier sind 10 erstaunliche Fakten über den Orgasmus, die Sie vielleicht noch nicht wussten.

1. Orgasmen können Migräneanfälle lindern.

Auch wenn es kontraintuitiv erscheinen mag, kann ein Orgasmus tatsächlich dabei helfen, die Schmerzen von Migräne zu reduzieren. Wenn Sie den Gipfel der Lust erreichen, setzt Ihr Körper Endorphine frei, die natürliche Schmerzmittel sind. Dies kann also bei einem Migräneanfall eine gewisse Linderung bieten.

2. Der Weltrekord für die Anzahl der Orgasmen in einer Stunde.

Glauben Sie, dass Sie gut darin sind, Ekstase zu erreichen? Der Weltrekord für die Anzahl der Orgasmen in einer Stunde wird von einer Frau gehalten, die in nur 60 Minuten 134 Mal zum Orgasmus kam. Bei den Männern liegt der Rekord bei 16 Orgasmen in einer Stunde.

3. Es gibt verschiedene Arten von Orgasmen.

Es gibt nicht nur eine Art von Orgasmus! Tatsächlich haben Experten mehrere Arten von Orgasmen identifiziert, darunter klitorale, vaginale, gemischte und multiple Orgasmen. Jeder dieser Orgasmen ist mit unterschiedlichen Empfindungen verbunden und kann durch verschiedene Stimulationen erreicht werden.

4. Auch Tiere können Orgasmen haben.

Wir sind nicht die einzigen Menschen, die sexuelle Lust empfinden! Viele Tierarten scheinen ebenfalls einen Orgasmus zu erleben. Zu ihnen gehören Primaten, Delfine, Elefanten und sogar einige Insekten.

5. Orgasmen können Ihre Stimmung verbessern.

Orgasmen sind nicht nur angenehm, sondern können tatsächlich Ihre Stimmung heben. Wenn Sie einen Orgasmus haben, setzt Ihr Körper Hormone wie Serotonin und Oxytocin frei, die für das Gefühl von Glück und Wohlbefinden verantwortlich sind.

6. Es gibt einen internationalen Tag des Orgasmus.

Am 21. Dezember ist der Internationale Tag des Orgasmus, der auch als „Global Orgasm Day“ bekannt ist. Dieser Tag wurde 2006 ins Leben gerufen, um den Weltfrieden zu fördern und das Bewusstsein für die Bedeutung sexueller Lust zu schärfen.

7. Das Sprichwort „Sex macht verrückt“ ist gar nicht so falsch.

Während des Orgasmus zeigen bestimmte Bereiche des Gehirns eine reduzierte Aktivität, insbesondere diejenigen, die mit Urteilsvermögen, Vernunft und Selbstkontrolle zu tun haben. Daher ist die Redewendung „Sex macht verrückt“ gar nicht so weit von der Realität entfernt.

8. Frauen können während des Orgasmus ejakulieren.

Die weibliche Ejakulation, ein noch weitgehend unbekanntes Phänomen, ist bei einigen Frauen während des Orgasmus möglich. Diese Flüssigkeit stammt aus den Skene-Drüsen und kann in kleinen oder großen Mengen ausgestoßen werden. Die Debatte darüber, ob diese Flüssigkeit Urin enthält oder nicht, dauert in der wissenschaftlichen Gemeinschaft noch an.

9. Der Orgasmus kann auch ohne genitale Stimulation stattfinden.

In seltenen Fällen haben Menschen berichtet, dass sie ohne jegliche sexuelle Stimulation zum Orgasmus kommen. Diese spontanen Orgasmen können durch nicht-sexuelle Empfindungen wie Lachen, körperliche Betätigung oder sogar Schlaf ausgelöst werden.

10. Die durchschnittliche Dauer eines Orgasmus

Ein Orgasmus dauert im Durchschnitt zwischen 10 und 30 Sekunden, obwohl dies von Person zu Person variieren kann. Bei Männern nimmt die Dauer des Orgasmus mit zunehmendem Alter tendenziell ab, während sie bei Frauen eher zunimmt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Orgasmus ein faszinierendes Phänomen ist, das noch viele Geheimnisse birgt. Ob Sie nun Schmerzen lindern, Ihre Stimmung verbessern oder einfach nur einen angenehmen Moment erleben möchten, es ist wichtig, diese universelle Erfahrung der Lust besser zu verstehen.

Partagez la publication :

A Lire Aussi :